Der Verband UFH vertritt alle Frauen, die im Handwerk oder einer anderen Branche in Bayern selbstständig tätig sind oder in einem Unternehmen als Familienangehörige mitarbeiten. Seit 2015 engagiert sich Heidi Huber-Kamm im Verband besonders für #führungübernehmen #verantwortungübernehmen .

Neue Gesichter bei Huber Technik 🙋‍♂️! Tiago R. (2. v. re.) und Lukas S. (3. v. re.) haben ihre Berufsausbildung bei uns gestartet und auch das Wochenblatt Erding berichtete.  Tiago hat sich für Konstruktionsmechanik entschieden und Lukas erlernt einen neuen Beruf, der von der Berufsschule Eichstätt ins Leben gerufen wurde. Es handelt sich dabei um eine technisch-kaufmännische Doppelqualifizierung, die neben der klassischen Industriemechaniker-Ausbildung 🔧 noch ein kaufmännisches Plusprogramm 📠 vermittelt und trotzdem nur 4 Jahre dauert.
‼️ Herzlich willkommen im Team ihr beiden ‼️
„Für das nächste Lehrjahr würden wir uns auch mal wieder eine KonstruktionsmechanikerIN 🙋 wünschen, die die männlich geprägte Belegschaft in der Produktion ein Bisserl aufmischt“, lautete es aus der Geschäftsleitung. Also Mädels: Traut Euch 🆗⚧!

 

Auch im Hochsommer ist das HT Team sportlich unterwegs! Die Radl-Tour startete um 18:00 Uhr in Erding, ein Zwischenstopp wurde bei Fritz eingelegt und die ersten kühlen  Getränken eingenommen. Anschließend ging es weiter nach Goldach mit Ankunft im Neuwirth um ca. 19:15 Uhr. Alle haben bei den sommerlichen Temperaturen geschwitzt und freuten sich auf das Radler/den Russen zur Erfrischung. Nach dem Essen blieb die Runde bis ca. 1:00 Uhr sitzen. Danach ging’s mit dem Radl wieder heim.

Am vergangenen Freitag 22. Juli fand die diesjährige Abschlussfeier und Zeugnisübergabe der Berufsschule Erding statt. Absolventen/Absolventinnen mit einem Notendurchschnitt von 1,5 und besser wurden außerdem mit dem Anerkennungspreis der Regierung von Oberbayern geehrt. Unserer Julia wurde die Auszeichnung vom 2. Stellvertretenden Landrat Rainer Mehringer überreicht.
Nina und Julia, wir sind super stolz auf Euch 👍!

Frauenpower wird auch bei Huber Technik groß geschrieben! Heidi Huber-Kamm folgte daher der Einladung von Frauenministerin Ulrike Scharf zum Sommerfest des Netzwerks SIE-Bayerns Frauen am 27. Juni 2022 in München.

Der Abend trug das Motto „Warum sich der Mut zu mehr Sichtbarkeit lohnt!“ und stand ganz im Zeichen von Empowerment. „Nur wenn Frauen sichtbar sind, öffnen sich neue Türen für sie. Sichtbarkeit erfordert Mut. Mut, sich Wettbewerb auszusetzen. Mut, den eigenen Fähigkeiten zu vertrauen. Mut, sich Kritik zu stellen. Deshalb: Lassen Sie uns mutig sein!“ Als Moderatorin und Keynotespeakerin begrüßte die Frauenbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung die Unternehmerin, Investorin und Autorin Tijen Onaran. Diese zählt zu den 100 einflussreichsten Frauen der deutschen Wirtschaft und engagiert sich als Gründerin von Global Digital Women für die Sichtbarkeit von Frauen und Diversität in der Wirtschaft. In ihrer spannenden Keynote berichtete sie über ihre Rolle als Vorbild, die Wichtigkeit von Netzwerken und warum sich der Mut zu mehr Sichtbarkeit lohnt. Musikalisch und kabarettistisch untermalt wurde die Veranstaltung von der Schauspielerin und Musikkabarettistin Amelie Diana, die ihre Erfahrungen bei der abschließendem Podiumsdiskussion auch einbrachte. Einig waren sich die Damen, wie wichtig ein gutes Netzwerk und die gegenseitige Unterstützung von Frauen sei.

Endlich wieder zusammen feiern 🥳!
Das beisammen sein, ratschen und feiern nach über 2 Jahren Corona-Pause machte der Belegschaft große Freude auf dem firmeninternen Frühlingsfest am 13.05.22. Bei Bier 🍻, Brezn 🥨 & Steckerlfisch 🐟 war endlich wieder Zeit für gemeinsame Gemütlichkeit in der eigens zur Feier aufgestellten Hütte. Vielen Dank für den schönen Abend!

Am 30.04.2022, hatten wir mit den Experten des DIN-Normenausschusses 045-02-15 AA „Elastomer-Matten“, zu dessen Team Heidi Huber-Kamm und Veronika Kamm gehören, einen Termin bei Staatsministerin Michaela Kaniber (Bayerische Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten) und Staatsministerin Ulrike Scharf (Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales). Besprochen wurde die rechtliche Verankerung der o.g. DIN-Norm für Tierwohl und Verbraucherschutz!

Wir alle wollen, dass die Tiere, die uns mit Milch versorgen, tiergerecht gehalten werden und wir guten Gewissens die Produkte kaufen können. Außerdem wollen wir, dass sichergestellt wird, dass keine krebserregenden Stoffe über das Euter in die Milch gelangen. All das können wir als Hersteller von Gummierzeugnissen leisten und sind der Meinung, dass es eine Sache von Fairness und Verantwortung ist, wenn jeder Hersteller die gleichen hohen Standards einzuhalten hat.

Fotocredit: Volker Krings

Von links nach rechts: Prof. Dr. Heinz Bernhardt (TU München), Heidi Huber Kamm, Volker Krings (WDK), MdL Michaela Kaniber, Martin Klinger (Kraiburg Elastik), Veronika Kamm, Georg Steinberger (Kraiburg Elastik), Ulrike Scharf (nicht im Bild)

So lautete der Titel des Artikels im Merkur Erding vom 04.03.22 und trifft wohl den Nagel auf den Kopf. Seit Jahrzehnten sind Führungspositionen bei Huber Technik (auch) weiblich besetzt. Aber nicht allein das war Thema des Beitrags, über den wir uns sehr gefreut haben. Er beleuchtet viele Facetten unseres Unternehmens – hier geht es zum ganzen Artikel:

https://www.merkur.de/lokales/erding/erding-ort28651/frau-und-technik-vertraegt-sich-gut-91386824.html